Katholische Kuratie Neufarn
Termine der Kuratie Neufarn

Rückblick

#

eingestellt am 17. April 2014

Caritas Frühjahrsaktion 2014

 

Bei der diesjährigen Caritas-Frühjahrsaktion 2014 konnten insgesamt  3.648,51 gesammelt werden. Hiervon gehen € 2.189,11 an das örtliche Caritas-Zentrum in Ebersberg, € 1.459,40 verbleiben in der Kuratie zur entsprechenden Verwendung für soziale Zwecke.

Kirchenkollekte €196,51
Hergolding € 440,00
Parsdorf € 1.180,00
Neufarn € 1.038,00
Weißenfeld € 794,00

 

Ein herzliches Vergelt´s Gott allen Spendern und unseren fleißigen Sammlerinnen:

in Neufarn: Erna Kreis, Annemarie Salzmann, Maria Brummer,
Marianne Staffa -

in Parsdorf: Erika Nefzger, Gabriele Kurz, Liselotte Gschwendtner, Renate Hetzel - in Hergolding: Ulla Löbert-

in Weißenfeld: Hildegard Obermaier, Silvia Bielmeier

 

#

eingestellt am 24. März 2014

Neues aus dem Kinderhaus St. Nikolaus in Parsdorf

 

Wie jedes Jahr feierte das Kinderhaus St. Nikolaus Fasching. Die Gruppen wählten verschiedene Themen zu denen gebastelt, gespielt und erarbeitet wird. Dieses Jahr haben sich die Kinder für die Themen Dschungel, Zirkus, Unterwasserwelt, Ritter und Prinzessinnen und Star Wars entschieden.

Die Gruppen besuchten den Zirkus „Wackeldackel“, der für sie die Geschichte von der „Dummen Augustine“ nachspielte.
Vor den Faschingsferien besuchten die Schlaufuchskinder die BMW-Welt. Wir erforschten die Bestandteile eines Autos und bauten unsere eigenen Fahrzeuge in 3er Teams. Die Kinder konnten ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Des weiteren besuchten die Schlaufüchse die Bücherei, in der sie den Umgang mit Büchern, CD´s und DVD´s lernen. Bei Bestehen bekommen die Kinder einen Büchereiführerschein.

 

Für das Kinderhausteam – Melanie Nagler

 

 

#

 

eingestellt am 24. März 2014

Weltgebetstag 2014

„Wasserströme in der Wüste“

 

Wie jedes Jahr fand auch heuer am ersten Freitag im März wieder der Weltgebetstag statt. Am 7. März 2014 trafen wir uns in den Parsdorfer Gemeinderäumen, um die Weltgebetstagsandacht zu feiern, die heuer Frauen aus Äygpten zusammengestellt haben.

Dass Christen und Muslime, Arme und Reiche, Frauen und Männer 2011 und 2013 gemeinsam für Freiheit und soziale Gerechtigkeit protestierten, gab vielen Menschen Hoffnung. Mit Blick auf die damaligen Forderungen fragt der Weltgebetstag nach der heutigen Situation und nimmt dabei vor allem die ägyptischen Frauen in den Blick. Mit den Kollekten der Gottesdienste werden u. a.  zwei ägyptische Partnerorganisationen unterstützt, die sich für Mädchenbildung und die Mitbestimmung von Frauen einsetzen.

Das hohe Ergebnis der Kollekte zeigt, dass uns die Weltgebetstagsprojekte, die jedes Jahr sehr vielen Menschen auf der ganzen Welt helfen, nicht gleichgültig sind. Wie Anni Schoop in Ihrer Ansprache so anschaulich, von den vielen Wassertropfen sprach, die zu einem Strom werden, können wir mit einem „Wassertropfen“ von 245,00 € die Projekte  unterstützen. Ein herzliches Vergelt´s Gott allen Spendern. Beim gemütlichen Beisammensein mit Tee und Kuchen im Pfarrheim, vermittelte uns eine anschauliche Power-Point-Präsentation, von Herrn Gerhard Schaffelhofer, einen Einblick in das Leben der Frauen in Ägypten. Auch die Unterhaltung kam nicht zu kurz.

Wir danken im Namen des Weltgebetstagskomitees, im Namen der Projektpartnerinnen und vor allem aber im Namen der vielen Frauen und Mädchen weltweit, die auch durch unsere Hilfe Hoffnung auf ein gerechteres und friedlicheres Leben haben.

Bei der Vorbereitung der Andacht, beim Lesen der Texte, beim Singen, beim Tische decken, Kuchen backen und Tee kochen und nachher beim Aufräumen waren wieder viele  fleißige Hände am Werk. Ein herzliches Dankeschön an alle, die durch ihre Mithilfe und ihr Dabei sein dazu beigetragen haben, dass der Weltgebetstag  wieder ein schöner und besonderer Abend geworden ist.  

 

Margit Erwerth

 

 

#

 

eingestellt am 24. März 2014

Sportlich lustiges Ski-Wochenende

 

Am 24. Januar ging es los zum alljährlichen Ski-Wochenende nach St. Johann. Nachdem unser Busfahrer Richard beschloss, nicht über die Autobahn zu fahren, kamen wir auch ohne Stau am Niederstrasserhof an. Nach kurzem Durcheinander, wer mit wem welches Zimmer bezieht, gab es schließlich auch schon Abendessen. Am nächsten Morgen ging es vom Frühstück gestärkt auf in einen herrlichen Skitag mit viel Schnee und leeren Pisten. Zurück in der Jugendherberge gab es nach dem Abendessen eine Überraschung in der Turnhalle. Paule hatte die grandiose Idee, Zumba zu machen (Anitmationsprogramm wie in einem Luxushotel) und so hatten sich er, Petra, Johanna und Cornelia davor getroffen und einige Lieder vorbereitet. Es war ein riesen Spaß, mit allen zu tanzen! Ob Mama, Papa, Jugendlicher oder Kind, jeder machte mit und hatte viel zu lachen. Danach verteilte sich die Meute, die Erwachsenen setzten sich zum Ratschen zusammen, die Kinder spielten noch etwas in der Turnhalle oder gingen ins Bett und die jungen Erwachsenen gingen, wie jedes Jahr, in die kleine Bar im Nachbarort.

So kam der ein oder andere am Sonntag, als der Wecker klingelte doch etwas schwerer aus dem Bett...doch mit langem trödeln war nichts! Nach dem Frühstück wurde sich für den Skitag angezogen, der Koffer musste schon wieder gepackt und in den Bus verladen werden. Als alle Koffer verstaut waren und auch der letzte Verschlafene im Bus saß, ging es in den zweiten und somit letzten Skitag an diesem Wochenende. Über Nacht hatte es viel geschneit, auch war ein Schneesturm für den Nachmittag angesagt. So beschlossen wir, uns um 15 Uhr wieder am Bus zu treffen, um die Heimreise anzutreten. Zum Glück blieben wir von dem Schneesturm verschont, trotzdem war der Skitag mit dem vielen Schnee sehr anstrengend, so gab es eine ruhige Busfahrt nach Hause, bei der viele schliefen.

Rückblickend war es wieder ein wunderschönes Wochenende und wir freuen uns alle schon auf nächstes Jahr!

 

Cornelia Maier

 

 

#

 

eingestellt am 24. März 2014

Dankeschönabend

 

Am Samstag, den 18. Januar 2014 fand um 18 Uhr in unserer wunderschönen, neu renovierten Parsdorfer Kirche ein Gottesdienst statt, zu dem besonders alle diejenigen Mitglieder der Kuratie Neufarn geladen waren, die durch ihr ehrenamtliches Engagement das kirchliche Leben gestalten und bereichern. Als Thema das Gottesdienst wählte Pfarrer Janusz das Netz, das die Mitglieder einer funktionierenden Gemeinschaft verbindet und in dem ein jeder seinen Platz und seine Aufgabe hat, damit es intakt bleibt und keine Löcher bekommt.

In Anschluss an den Gottesdienst ging es dann in den Pfarrsaal, wo der offizielle Teil mit zahlreichen Reden und Musik und der gemütliche Teil mit Essen, Trinken und anregenden Gesprächen stattfand. Zuerst dankte die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Rosi Möstl allen, die sich in der Kuratie einbringen und dazu beitragen, dass unsere Pfarrgemeinde voller Leben ist.

Umrahmt von Liedern des Belcanto Chores und der Hergoldinger Gitarrengruppe folgten dann die Ansprachen von Pfarrer Janusz, Bürgermeister Reitsberger und Kirchenpfleger Franz Föstl. Wie jedes Jahr wurden dann noch einige langjährig für die Kuratie ehrenamlich Tätigen von Rosi Möstl und Silvia Bielmeier für ihr Engagement geehrt. Es waren dies: Zenzi Hilger, Andrea Latz, Andrea Hilger, Johanna Krause, Benedikt Krammer, Johanna Hemauer und Cornelia Maier. Dann stellte sich noch der neue Wirt der „Alten Post“ Sebastian Böhning vor, der mit dem darauf folgenden Büffet gleich eine Kostprobe seines Könnens gab.

 

Sylvia Spitzauer

 

 

#


eingestellt am 24. März 2014

Rorate-Messe

 

Der Mond hat uns auch in diesem Jahr zur Rorate-Messe in die Parsdorfer Nikolauskirche begleitet. Die frühe Morgenstunde hielt die Kirchenbesucher nicht ab, bei stimmungsvollen Kerzenlicht und weihnachtlicher Vorfreude eine Rorate-Messe zu feiern.

Uns umgab eine geheimnisvolle, wunderschöne Atmosphäre, die sich auch beim anschließenden Frühstück im festlich geschmückten Pfarrheim bei netten Gesprächen fortsetzte. Tausend Dank auch den vielen fleißigen Händen, die in Heinzlmännchen-Manier anschließend beim Aufräumen zusammen halfen !

 

Helga Maier

 

 

#

 

eingestellt am 24. März 2014

Seniorenadvent in Parsdorf

 

Im festlich geschmückten Pfarrsaal stimmten uns unser Herr Pfarrer Valdas, unser erster Bürgermeister Herr Reitsberger und die evangelische Pfarrerin Frau Lenz-Lemberg mit besinnlichen Worten auf eine friedvolle und harmonische Adventszeit ein. Auch Herr Pfarrer David nahm an unserer Feier teil.

Im Duft von Kerzen und Tannenzweigen verbrachten wir gemütliche Stunden, die wir uns mit Kaffee und allerbesten Torten auch noch versüßten. Neben diesen Gaumenfreuden wurden wir vom Männerchor mit besinnlichen Liedern verwöhnt. Herr Schaffelhofer stimmte auf seiner Orgel Adventslieder an und lud  so zum Mitsingen ein. Auch die Lachmuskeln kamen nicht zu kurz. Mit beschaulichen, aber auch sehr lustigen Texten unterhielten uns Herr Hollweck und Herr Gunszt. Eine ganz besondere Freude bereitete uns die Hergoldinger Gitarrenmusik und Kilian Möstl. Unsere jungen Musikanten unterhielten uns mit weihnachtlichen Melodien, wofür wir uns ganz herzlich bedanken. Dank diesem schönen Programm sowie dem freundlichen und lustigen Miteinander waren unsere Gäste bester Stimmung, zu der nicht zuletzt auch der liebevolle Service aller HelferInnen beitrug.

Ein herzliches Vergelt´s Gott an alle, die mitgeholfen haben, diesen Tag zu einem Festtag zu verwandeln, denn nur, wo so viele fleißige Hände am Werk sind, kann dies auch gelingen. Ein ganz besonderes Lob an die Kuchenbäckerinnen, sowie an Frau Salzmann für die wunderschönen Weihnachtsgestecke. Tausend Dank sagen wir unserem Wirt Herrn Böhning für die gespendeten Getränke sowie der Gärtnerei Böck, die mit ihren herrlichen Weihnachtssternen nicht nur in unseren Saal, sondern auch in die Wohnungen unserer Senioren einen stimmungsvollen Weihnachtszauber brachte.

 

Helga Maier

 

 

#

 

eingestellt am 24. März 2014

13. Neufarner Weihnachtsmarkt

 

Am Sonntag, den 24.11.2013 war es wieder so weit. Der Neufarner Weihnachtsmarkt fand zum 13. Mal im Biergarten des Gutsgasthofs Stangl statt und wurde mit einem leider verregneten Einstimmungsabend am Samstag, den 23.11.2013 mit einem alten Brauchtum, dem Tanz der Perchten, eröffnet.

Die Stände im Biergarten und im Rosengarten waren liebevoll dekoriert und luden mit vielen Schmankerln, wie z.B. einem Schweizer Käsefondue im Freien, selbstgemachten Kränzen, Handarbeiten und außergewöhnlichen Dekorationen zum Probieren, Kaufen und Verweilen ein. Für die Kinder wurde unter Mitwirkung der Kindergärten in Parsdorf und Neufarn, der Grundschule in Parsdorf sowie der Seerosenschule Poing ebenfalls ein attraktives Programm angeboten. Es war alles in allem ein rundum gelungener Markt.

Das Ergebnis unseres gemeinsamen Wirkens konnten wir dann am 2. Februar 2014 anläßlich eines festlichen Dankgottesdienstes, der unter dem Motto „Herzensangelegenheiten“ stand, bekannt geben.

Insgesamt konnte aus den Erlösen des Weihnachtsmarktes (30.000,00 €) und des von Frau Bärbel Fauth veranstalteten Weihnachtskonzertes (8.000,00 €) ein Betrag in Höhe von 38.000,00 für soziale und kulturelle Projekte gespendet werden.

 

Aufgrund der Unwetterkatastrophe auf den Philippinen wurde hiervon ein Teilbetrag an die Organisation „HOM“ von Ludwig Fauth, der zu dieser Zeit an der Uni Manila studierte, an Herrn Dr. Ramon Rabago vor Ort persönlich übergeben.

Wir möchten uns bei allen Helferinnen und Helfern, die sich immer wieder das ganze Jahr dafür einsetzen, dass unser Weihnachtsmarkt so großen Anklang findet und viele Besucher von Nah und Fern den Weg nach Neufarn finden läßt, recht herzlich bedanken.

Ein ganz besonderes Dankeschön sagen wir Frau Bärbel Fauth, die uns immer mit vielen kleinen und großen Dingen bei der Organisation und Durchführung behilflich ist und durch besondere Highlights dem Weihnachtsmarkt einen einzigartigen Charme verleiht.

Durch den unermüdlichen Einsatz aller Beteiligten, konnten wieder zahlreiche Besucher ein paar schöne Stunden im romantischen Garten des Gutsgasthofs Stangl mit uns verbringen.

 

Ulrike Straßer

 

 

#


eingestellt am 24. März 2014

Ökumenischer Krabbel- und Kindergottesdienst

 

An Heiligabend trafen wir uns in der übervollen Weißenfelder Kirche zur Kindermette. Die kleinen Besucher folgten gespannt dem Krippenspiel, das inzwischen Tradition geworden ist. Dank Herrn Pfarrer David , dem Mesner Herrn Koch sowie den Mädchen und Buben, die das Krippenspiel dargestellt haben, war sie eine besinnliche Einstimmung auf das Weihnachtsfest.

Zu Beginn der Fastenzeit fand in Neufarn der nächste Kindergottesdienst statt, bei dem wir vom Fasching Abschied nahmen. Dass Fasten etwas in und um uns „verzaubern“ kann und wie eine Schatzsuche ist, konnten die Kirchgänger im Gespräch mit Pfarrer David erkennen. Einige Symbole, die wir in einer Schatzkiste fanden, regten dazu an, ein eigenes Fastenthema für dieses Jahr zu entdecken.

Die nächsten Krabbel- und Kindergottesdienste finden statt 
am Samstag, 26. Juli 2014 um 17.30 Uhr am Dorfplatz/Feldkreuz in Hergolding mit anschließendem Picknick und
am Sonntag, 19. Oktober 2014 um 11.30 Uhr in der Kirche in Weißenfeld.

Wir freuen uns schon sehr auf Euch !

 

Stellvertretend für das Vorbereitungsteam

Silvia Berg

 

© Copyright 2009 KATHOLISCHE KURATIE NEUFARN
Webdesign: Jürgen J. Fischer, Programmierung: contour mediaservices GmbH